Aufnahmeverfahren

1. Teilnahme am monatlich stattfindendem Infonachmittag mit Hausbesichtigung

Termine 2018: 
  • 05.Dezember

Termine 2019: 
  • 9. Januar 2019
  • 6. Februar 2019
  • 6. März 2019
  • 3. April 2019
  • 8. Mai 2019
  • 5. Juni 2019
  • 3. Juli 2019
  • 7. August 2019
  • 4. September 2019
  • 9. Oktober 2019
  • 6. November 2019
  • 4. Dezember 2019

Uhrzeit: 14.30 – 16.00 Uhr
Wir freuen uns über eine vorherige Anmeldung. Bitte teilen Sie uns die Anzahl der teilnehmenden Personen mit. 
Gerne per Email (info@haus-landwasser.de) oder telefonisch (0761/1301 590). Herzlichen Dank!
 

2. Bei konkretem Interesse an zwei aufeinanderfolgenden Tagen Erstgespräche und Schnuppertag

Weitere Informationen erhalten Sie über das Sekretariat Tel. 07 61-13 01 - 590. 
Bitte beachten Sie: Die Terminvergabe kann erst nach Eingang der Unterlagen erfolgen.
Unterlagen für Erstgespräch und Schnuppertag unter Downloads
Informationen zur Verwendung der Unterlagen finden Sie im Download unter „Grundsätzliche Informationen zum Aufnahmeverfahren“.
 

3. Entscheidung des Aufnahmeteams Haus Landwasser.

Der Bewerber erhält innerhalb von zwei Wochen eine Rückmeldung vom Haus Landwasser.


4. Entscheidung des Bewerbers.

Möglichst zeitnahe Rückmeldung des Bewerbers über eine Zu- oder Absage.


5. Klärung der Maßnahmenkosten.

Der RPK-Formantrag ist vom Bewerber auszufüllen und zu unterschreiben, ebenso das Begleitschreiben.
Bitte übersenden Sie sowohl den Formantrag sowie das Begleitschreiben an den Sozialdienst des Hauses Landwasser.
Das RPK-Gutachten (bestehend aus ärztlichem Befundbericht und ärztlicher Stellungnahme) ist vom behandelnden psychiatrischen Facharzt zu erstellen und an den leitenden Arzt von Haus Landwasser Herrn Gollik-Sixt zu übersenden. Wenn der ärztliche Befundbericht schon vorliegt, genügt die ärztliche Stellungnahme.
Das RPK-Gutachten wird von uns gemeinsam mit einer Stellungnahme von Haus Landwasser an den MDK der Krankenversicherung (ggf. auch Rentenversicherung) weitergeleitet.
Bei der zuständigen Rentenversicherungsanstalt ist ein aktueller Versicherungsverlauf zu beantragen. Falls nicht bekannt, erhalten Sie über die zuständige Rentenversicherungsanstalt und die Rentenversicherungsnummer Auskunft bei Ihrer Krankenkasse.
Bitte übersenden Sie uns nach Erhalt des Rentenversicherungsverlaufes eine Kopie.
Nebenkosten: Bitte klären Sie vor Aufnahme ab, ob der Bewerber während der Rehabilitationsmaßname bei uns Anspruch auf Lohnersatzleistungen (Krankengeld/Übergangsgeld/ Arbeitslosengeld im Rahmen der Nahtlosigkeitsregelung) hat. 
Falls nein: Bitte besprechen Sie mit dem Bewerber, wie der Unterhalt (monatliches Taschengeld, Bekleidungshilfepauschale, ggf. freiwillige Krankenversicherungsbeiträge) sicher gestellt werden kann: 
Falls Ihr Patient keinen Unterhalt von den Eltern bekommt, kann ein Antrag auf Grundsicherung bei dem zuständigen Jobcenter (Arbeitslosengeld II) oder dem örtlichen Sozialamt (Hilfe zum Lebensunterhalt) gestellt werden.
Unterlagen zur Klärung der Maßnahmenkosten unter Downloads


6. Aufnahme

Nach Erhalt der Kostenzusage erhält der Bewerber baldmöglichst einen Aufnahmetermin im Haus Landwasser um eine Kostenzusage des zuständigen Kostenträgers (z. B. Rentenversicherung, Krankenkasse).
Informationen zur Verwendung der Unterlagen finden Sie im Download unter „Grundsätzliche Informationen zum Aufnahmeverfahren“.